13.12.2006 Geschichten stimmen auf Weihnachten ein

Erzähler Joachim Wester geht in Linz der Frage nach: "Wer bringt eigentlich die Geschenke?"

LINZ. "Wer bringt eigentlich die Weihnachtsgeschenke?" Dieser spannenden Frage gingen die Zuhörer bei Keksen, Kerzenschein und Glühwein im gut geheizten Hof der Familie Schwamborn in Linz auf den Grund. Zum zweiten Mal hatte die SPD-Landtagsabgeordnete Renate Pepper zu diesem gemütlichen, vorweihnachtlichen Beisammensein eingeladen. "Das ist eine neue kleine Tradition", stellte sie schmunzelnd fest. "Irgendwann fängt schließlich jede Tradition einmal an - auch im Rheinland."

Sie freute sich, dass so viele Linzer den Weg zu "Wein im Hof" gefunden hatten. Das sei ein Zeichen dafür, dass das Geschichtenerzählen trotz oder gerade wegen der "perfekten Medienwelt, in der wir leben, besonders schön ist, weil es echt ist ".

Joachim Wester, Bruder von Renate Pepper, hatte die Rolle des Geschichtenerzählers übernommen und stellte dabei ein besonderes Talent unter Beweis. Während draußen heftige Böen über Linz hinwegfegten, tauchten die Gäste ein in die Welt ihrer Kindheit, als sie Weihnachten voller Ungeduld und Spannung erwarteten, als das Christkind oder der Weihnachtsmann auf magische Weise die Geschenke brachten und Weihnachtswunder an der Tagesordnung waren.


Wester 

 

"Ich nehme Sie jetzt mit auf eine Reise durch ein paar Kontinente", kündigte Wester an, und es dauerte nicht lange, da waren die Linzer im Bann des Erzählers. Häufig erhellte ein Lächeln der Erinnerung die Gesichter der Zuhörer, als es um die Geschenk-Nöte eines kleinen Jungen bei "Warten auf Weihnachten" ging oder um das "Weihnachtswunder", das ein Dichter einst eindrucksvoll erlebte.

"Es geht bei all den Geschichten auch immer um die andere Seite hinter den Wünschen", erläuterte Wester, bevor er abschließend die Geschichte vom "Nikolaus in Not" erzählte. "Vielleicht liegt in jedem Wunsch doch etwas Magisches, Unvorhergesehenes", vermutete er und wünschte "magische Weihnachten".    (san)

 

Rhein-Zeitung - Ausgabe Asbach, Linz, Unkel vom 13.12.2006, Seite 14.

 

 Pepper

 Foto: Simone Schwamborn

zurück

Wir verwenden Cookies für die optimale Gestaltung der Webseite. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung